Mini-Implantate & Präprothetik

Mini Implantate

Bei einigen Zahn- und Kieferfehlstellungen kann es notwendig sein, dass kleine Pins (Mini-Implantate) in den Gaumen eingesetzt werden, um die Zähne zu bewegen. Die Pins sorgen für eine gute Verankerung (Halt) und beschleunigen somit auch die kieferorthopädische Behandlung.

Mit den Pins können auch asymmetrische Zahnfehlstellungen (nicht angelegte Zähne) behandelt werden. Während Kinder früher noch Außenspangen tragen mussten, sind diese heutzutage dank Mini-Implantaten überflüssig.

Die Mini-Implantate werden in unserer Praxis unter örtlicher Betäubung eingesetzt. Wenn die kieferorthopädische Behandlung abgeschlossen ist, werden die Mini-Implantate wieder entfernt und das Gewebe verheilt wieder.

Präprothetik

Schiefe Zähne können dazu führen, dass ein Zahnersatz nicht optimal hält. In diesem Fall ist es notwendig die schiefen Zähne zu begradigen, damit hinterher der Zahnersatz gut sitzt. Wenn Zähne von Naturaus fehlen, oder durch Karies zerstört wurden, kann es manchmal notwendig sein die Lücke zu vergrößern oder zu verkleinern, um einen gut sitzenden Zahnersatz an zu fertigen.